Copyright ©2015: Jaeggi-Home - Fragen und Anregungen - letztes Update: 16.08.2019
Endo’s Ischko of Shumani

Mein Rudel

Mein Frauchen

Das Beste Frauchen, das man sich vorstellen kann. Wenn sie was sagt, dann ist es so. Ohne wenn und aber. Hart aber herzlich. Mit ihr kuschle ich am Liebsten, ich könnte mich stundenlang von ihr kraueln lassen. Sie geht mit mir oft spazieren - auch bei Regen und ist immer für Spiel und Spass zu haben. Bei ihr läuft etwas und es ist mir nie langweilig. Ob Spiele für Nase oder Gehirn oder auch eifach nur herumtollen, ich habe den Narren an ihr gefressen. Auf sie passe ich immer besonders gut auf und lasse sie nie aus den Augen.

Mein Herrchen

Der Typ für die etwas extremeren Sachen, wie zum Beispiel Inliner fahren, Schneeschuhwandern im Schneesturm, Fahrradtouren über Stock und Stein, querfeldein Spaziergänge. Nicht einmal strömendes Regenwetter hält ihn davon ab, mit mir etwas spannendes zu unternehmen. Wir schenken uns das gegenseitige Vertrauen. Er ist nicht so redselig wie Frauchen und erkundet mit mir zusammen gerne etwas unwegsameres Gelände und Wälder. Er ist der harte Kerl, der sich aber immer wieder gerne mal durch meinen schrägen Blick erweichen lässt.

Das Fräulein

Sie ist eine ganz Lustige. Es macht echt Spass mit ihr herumzutollen und zu “blödelen”. Wenn sie traurig ist, lässt sie sich gerne von mir trösten. Machmal kommt sie mit auf Spaziergänge. Leider ist sie unterdessen ausgezogen und wohnt nicht mehr in meinem Rudel. Aber ich freue mich jedes Mal, wenn sie mich besuchen kommt.

Der Jüngling

Er ist ein ruhiger Mensch und leider viel zu selten zu hause. Ich habe immer wahnsinnig freude, wenn er mit mir im Garten spielt oder auch mal mit auf Erkundungsreise kommt. Ich mache dann alles mit, was er mir vormacht. Leider kann ich noch nicht auf Bäume klettern. Aber ich arbeite daran.

Mein Hundefreund “Kiro”

Das hier ist Kiro. Ein belgischer Schäferhund. Er liebt die selben Spiele wie ich. Sei es einander hinterher zu rennen, fang den Ball zu spielen oder etwas zu raufen, er ist für alles zu haben. Ebenfalls nehmen wir gerne zusammen das Brennholz auseinander und verteilen es im ganzen Garten. So 1-2 Mal in der Woche treffe ich ihn zum Spielen und dann geht die Post ab. Leider weint Kiro immer wenn wir wieder nach Hause müssen. Aber ich komme ja bald wieder.

”Mister Geronimo”

Geronimo gehört seit dem 31. Januar 2017 zu meinem Rudel. Obwohl mir der kleine Herr von Anfang an klar gezeigt hat, wo seine Grenzen sind, waren wir schon nach 5 Tagen so ziemlich beste Freunde. Manchmal darf ich mit meiner Nase in seinem Fell wuscheln und ich lasse mir von ihm so ziemlich alles gefallen. Er ist flink und schnell wie ein Wiesel und hat vor mir keine Angst. Die braucht er auch nicht zu haben, denn ich habe das kleine „Lüchslein“ schon ganz fest in mein Herz ge- schlossen.

”Caja”

Das süsse MainCoon-Mädchen Caja kam am 24. August 2018 in mein Rudel. Sie ist eine ganz „feine“ und liebe Maus. Bereits an Hunde gewohnt, hat sie von Anfang an die Nähe zu mir gesucht und wo ich bin, ist Caja auch nicht weit. Sie liebt es, mit Geronimo und mir im Garten zu sein. Caja ist sehr flink und vor allen den lästigen Fliegen lässt sie keine grosse Chance. Auf Caja passe ich immer besonders gut auf und schaue, dass ihr nichts passiert.
Copyright ©2015: Jaeggi-Home - Fragen und Anregungen letztes Update: 16.08.2019
Endo’s Ischko of Shumani

Der Jüngling

Er ist ein ruhiger Mensch und leider viel zu selten zu hause. Ich habe immer wahnsinnig freude, wenn er mit mir im Garten spielt oder auch mal mit auf Erkundungsreise kommt. Ich mache dann alles mit, was er mir vormacht. Leider kann ich noch nicht auf Bäume klettern. Aber ich arbeite daran.

”Mister Geronimo”

Geronimo gehört seit dem 31. Januar 2017 zu meinem Rudel. Obwohl mir der kleine Herr von Anfang an klar gezeigt hat, wo seine Grenzen sind, waren wir schon nach 5 Tagen so ziemlich beste Freunde. Manchmal darf ich mit meiner Nase in seinem Fell wuscheln und ich lasse mir von ihm so ziemlich alles gefallen. Er ist noch ein kleiner Kater (24.10.2016), flink und schnell wie ein Wiesel und hat vor mir keine Angst. Die braucht er auch nicht zu haben, denn ich habe das kleine „Lüchslein“ schon ganz fest in mein Herz geschlossen.

Mein Hundefreund “Kiro”

Das hier ist Kiro. Ein belgischer Schäferhund. Er liebt die selben Spiele wie ich. Sei es einander hinterher zu rennen, fang den Ball zu spielen oder etwas zu raufen, er ist für alles zu haben. Ebenfalls nehmen wir gerne zusammen das Brennholz auseinander und verteilen es im ganzen Garten. So 1-2 Mal in der Woche treffe ich ihn zum Spielen und dann geht die Post ab. Leider weint Kiro immer wenn wir wieder nach Hause müssen. Aber ich komme ja bald wieder.

Mein Rudel

Mein Frauchen

Das Beste Frauchen, das man sich vorstellen kann. Wenn sie was sagt, dann ist es so. Ohne wenn und aber. Hart aber herzlich. Mit ihr kuschle ich am Liebsten, ich könnte mich stundenlang von ihr kraueln lassen. Sie geht mit mir oft spazieren - auch bei Regen und ist immer für Spiel und Spass zu haben. Bei ihr läuft etwas und es ist mir nie langweilig. Ob Spiele für Nase oder Gehirn oder auch eifach nur herumtollen, ich habe den Narren an ihr gefressen. Auf sie passe ich immer besonders gut auf und lasse sie nie aus den Augen.

Mein Herrchen

Der Typ für die etwas extremeren Sachen, wie zum Beispiel Inliner fahren, Schneeschuhwandern im Schneesturm, Fahrradtouren über Stock und Stein, querfeldein Spaziergänge. Nicht einmal strömendes Regenwetter hält ihn davon ab, mit mir etwas spannendes zu unternehmen. Wir schenken uns das gegenseitige Vertrauen. Er ist nicht so redselig wie Frauchen und erkundet mit mir zusammen gerne etwas unwegsameres Gelände und Wälder. Er ist der harte Kerl, der sich aber immer wieder gerne mal durch meinen schrägen Blick erweichen lässt.

Das Fräulein

Sie ist eine ganz Lustige. Es macht echt Spass mit ihr herumzutollen und zu “blödelen”. Wenn sie traurig ist, lässt sie sich gerne von mir trösten. Machmal kommt sie mit auf Spaziergänge. Leider ist sie unterdessen ausgezogen und wohnt nicht mehr in meinem Rudel. Aber ich freue mich jedes Mal, wenn sie mich besuchen kommt.

”Caja”

Das süsse MainCoon-Mädchen Caja kam am 24. August 2018 in mein Rudel. Sie ist eine ganz „feine“ und liebe Maus. Bereits an Hunde gewohnt, hat sie von Anfang an die Nähe zu mir gesucht und wo ich bin, ist Caja auch nicht weit. Sie liebt es, mit Geronimo und mir im Garten zu sein. Caja ist sehr flink und vor allen den lästigen Fliegen lässt sie keine grosse Chance. Auf Caja passe ich immer besonders gut auf und schaue, dass ihr nichts passiert.